KRÄUTER B.A.S.I.C.S

TIPP 1: Falls ihr Freunde in mediterranen Ländern habt, lasst euch getrocknete Kräuter wie z. B. Oregano, Lorbeer, Minze usw. von dort schicken, da spielt durch das Klima eine ganz andere Musik als bei dem, was meistens bei uns an Kräutern zu bekommen ist!
‚Das gilt natürlich auch für alle möglichen Kräuter, die in anderen Ländern beheimatet sind.

KRÄUTER AUS WALD, WIESE & GARTEN:
Mit Abstand die beste Variante, speziell Wildkräuter aus Wald & Wiese haben einen unvergleichlich intensiven Geruch und Geschmack. Aber auch die Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten sind geschmacklich erstklassig.

FRISCHE KRÄUTER IM TOPF:
Selbst gezogene Topfkräuter sind die bessere Wahl, da sie langsam gewachsen sind und daher genug Zeit hatten, ihre Aromen zu entwickeln. Gekaufte Topfkräuter sind zumeist mit viel Wasser und Chemie gezogen, damit sie möglichst schnell wachsen und zu Geld zu machen sind.
Geschmack und Aroma bleiben dabei oft auf der Strecke!

FRISCHE KRÄUTER GESCHNITTEN:
Beim Einkauf an den Kräutern riechen oder kosten, die Optik sagt über Geschmack & Aroma überhaupt nix aus.

TIPP 2: KRÄUTER NICHT IN DER KÜCHENVASE aufbewahren, sieht zwar schön aus, bringt aber nix!
Geschnittene Kräuter halten tagelang perfekt mit einem Spritzer Wasser in einem verschlossenen Plastiksackerl im Kühlschrank!

GETROCKNETE KRÄUTER:
Die Kräuter zu Bündeln binden und an einem luftigen Platz für ca. 3 Wochen aufhängen. Die trockenen Kräuter dann zwischen den Händen auf Küchenpapier zerreiben, die leeren Stängel wegwerfen und die gerebelten Kräuter in einem verschlossenen Glas aufbewahren, dort behalten sie ihr Aroma sehr lange!

TIPP 3: Frische Kräuter immer erst ganz zum Schluss in die Gerichte einrühren, wenn sie zu lange zu heiß werden, verlieren sie einen Großteil ihres Geschmacks!

1 Kommentar zu „KRÄUTER B.A.S.I.C.S“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.